stefanzeitz 100x70Auf der gestrigen Sitzung des Juso-Stadtverbandes wurde nach zwei Jahren turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Der alte und neue Vorsitzende Stefan Zeitz (Selbständig, Student) wurde bereits zum dritten Mal in Folge zum Vorsitzenden des Juso-Stadtverbandes der Jungen Sozialdemokraten gewählt.

Auch die beiden Stellvertreter Jan Bartelheimer und Andreas E. Gruhn wurden in ihrem Amt bestätigt. Neu hinzugekommen, sind Kai Dethloff und Marten Grimke als weitere Stellvertreter sowie Pia Kapitza und Nicole Schmidt als Beisitzerinnen. Mit diesem Team aus bewährten und erfahrenen Jusos sowie neuen jungen dynamischen Mitstreitern wird sichergestellt, daß die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre weitergeführt werden kann.

Zur Wahl erklärt Stefan Zeitz: "In den nächsten zwei Jahren werden wir weiterhin eine wichtige Rolle in der Landeshauptstadt spielen. Zudem wollen wir unsere Politik der letzten Jahre weiter erfolgreich fortsetzen und insbesondere bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr starke sozialdemokratische Akzente setzen."

Des Weiteren sprachen sich die Mitglieder des Juso-Stadtverbandes für eine Stärkung der Kinderrechte durch Aufnahme dieser in die Verfassung, für die Möglichkeit der Einführung des „Elbe-Talers“ als Regionalwährung für Sachsen-Anhalt sowie für die Schließung des Narvik-Ladens im „Hundertwasserhauses“ aus. Damit zeigen die Jusos ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus in der Gesellschaft und engagieren sich für ein weltoffenes, buntes und tolerantes Magdeburg.