kai dethloff 250x200Auf der Sitzung am 15. Dezember wählten die Jusos nach zwei Jahren turnusmäßig einen neuen Stadtvorstand, sowie die Vertreter und deren Stellvertreter im Juso-Landesausschuss. Der bisherige Vorsitzende, Stefan Zeitz, hatte nach sechs Jahren im Amt nicht erneut kandidiert. Auf dem so frei werdenden Platz konnte sich der bis dahin stellvertretende Juso-Stadtvorsitzende Kai Dethloff durchsetzen. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Karola Schröder, Tina Rosner, Hendrikje Wiards und Robert Willnow gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch die beiden Beisitzer Lisa Thürmer und Christian Gräfenhain. Mit Ausnahme von Kai Dethloff und Lisa Thürmer sind alle anderen Vorstandsmitglieder neu hinzugekommen. Neben einer deutlichen Verjüngung wurden auch erstmalig in der Geschichte der Magdeburger Jusos mehr Frauen als Männer in den Vorstand gewählt.

Als Vertreter der Magdeburger Jusos in den Landesausschuss wurden Karola Schröder und Kai Dethloff, sowie deren Stellvertreter Lisa Thürmer, Sarah Schulze und Christian Gräfenhain, gewählt.

Nach der Wahl erklärte der frisch gewählte Vorsitzende: „Die Magdeburger Jusos haben sich rechtzeitig zum Beginn des Landtagswahlkampfes neu aufgestellt. Es freut mich besonders, dass auch jüngere, aktive Jusos für die Vorstandsarbeit gewonnen werden konnten.“

Am Ende der Sitzung schworen sich die zirka 40 anwesenden Jusos mit Verweis auf den jährlichen Aufmarsch der Neonazis, anlässlich der Bombardierung Magdeburgs am 16. Januar 1945, auf ein weiterhin starkes Engagement gegen die rechtsextremistische Gefahr in unserer Gesellschaft sowie den kommenden Landtagswahlkampf ein.