t1"Tina Rosner hat sich in den letzten Jahren in unterschiedlichen Gremien bewährt und umfangreiche Erfahrungen in der Vorstandsarbeit gesammelt. Sie ist eine sehr gute Wahl um den Juso-Landesverband und den Juso-Landesvorstand zu führen und die zukünftigen Aufgaben zu bewältigen. Ich bin mir sicher, dass wir Jusos mit ihr als Landesvorsitzende vieles erreichen können und unsere politische Arbeit effektiv weiterführen werden", so Kai Dethloff, Vorsitzender der Jusos Magdeburg.

Im Anschluss an ihre Nominierung erklärte Tina Rosner: "Ich freue mich sehr über diesen Vertrauensbeweis und möchte mich dafür bei den Jusos in meinem Stadtverband bedanken. Dies ist eine große Herausforderung, der ich mich sehr gerne stellen möchte. Ich bin überzeugt davon, dass wir Jusos in Sachsen-Anhalt auch zukünftig ein wichtiger Teil der politischen Landschaft sein werden und möchte mit meinem Beitrag unsere gemeinsame Arbeit auch zukünftig unterstützen.“

Auf der Sitzung des Juso-Stadtverbandes Magdeburg am 23. Januar 2014 wurde Tina Rosner für die Wahl zur Landesvorsitzenden der Jusos Magdeburg einstimmig nominiert. Auf der im Juni 2014 stattfindenden Landesdelegiertenkonferenz der SPD Jugendorganisation wird turnusgemäß ein neuer Landesvorstand gewählt. Die 22-jährige studiert derzeit im Masterstudiengang Sozialwissenschaften und ist bereits seit zweieinhalb Jahren stellvertretende Landesvorsitzende sowie unter anderem Vorstand der Jusos Magdeburg und des SPD-Stadtverbandes aktiv.